Immer häufiger fällt mir auf, daß vor allem größere Ferienhausanbieter die Region um Torrox Costa sagen wir mal "etwas merkwürdig" beschreiben. Hier fällt deutlich auf, daß die Verfasser dieser Artikel nie in der Gegend waren und ihr "Wissen" aus dritter Hand haben. Dazu kann man nur den Kopf schütteln.

Der weiße Strand ...


So liest man z.B. bei mitelmerblik.com (Stand 27.05.2011) über Torrox Costa: "Zwischen Nerja und Torrox zieht sich ununterbrochen der breite weiße Strand, dessen Abschnitte fast durchgehend mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet werden". Wahr ist, daß der Strand von Nerja bis zum Leuchtturm immer wieder unterbrochen wird und daß der Sand der "weißen Strände" in Torrox Costa einfach nur dunkelgrau ist. Und von "durdurchgehend mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet" kann gar keine Rede sein.

oder

"An der längsten Promenade der Costa del Sol kann man nach Herzenslust flanieren oder es sich in einem der zahlreichen Restaurants, Bars und Cafés gemütlich machen." Wahr ist, daß man es sich in Torrox Costa in zahlreiche Bars, Cafes und auch Restaurants gutgehen lassen kann, aber hier findet man definitiv nicht die längste Promenade der Costa del Sol. Zumindest Torre del Mars und Marbellas Promenaden sind länger.

Solche oder so ähnliches Halbwissen findet man wirklich ständig im Netz (mittelmeerblick.com wurde hier nur beispielhaft erwähnt) und ich kann nur hoffen, daß die Urlauber sich eingehender erkundigen und nicht alles glauben, was man so lesen kann.